Suchfunktion Home Inhaltsverzeichnis Notfallmedikamente

833 - Notfallmedizin/Notfallmedikamente: Benzodiazepine - Diazepam, Midazolam


Diazepam
  • Ampulle: 2ml= 10mg
  • Rectiole: 5mg, 10mg
  • Tablette: 5mg
  • 0,1- 0,2 mg/kg i.v.
  • GEWACALM®

    Gewacalm (Valium) ist ein Tranquilizer mit breitem Wirkungsspektrum. Es wirkt angstlösend, psychisch entspannend und vegetativ stabilisierend.

    Indikation
  • Krämpfe
  • Narkoseeinleitung
  • -aufrechterhaltung
  • Unruhezustände
  • Sedierung
  • Anwendung

    Aufgrund seiner antikonvulsiven Eigenschaften wird es in der Notfallmedizin bei allen Formen von cerebralen Krampfanfällen (Epilepsie, Fieberkrämpfen, sowie Präeklampsie - Eklampsie) eingesetzt.
    Wegen der langen HWZ, die beim Säugling wie beim Erwachsenen 20- 45 Stunden beträgt, wird bei präklinisch notwendiger Sedierung dem wesentlich besser steuerbaren Benzodiazepin Midazolam (Dormicum) der Vorzug gegeben. Dies gilt auch für die Narkoseeinleitung - bzw. -aufrechterhaltung.

    Dosierung

    Wirkung
  • sedierend, anxiolytisch
  • antikonvulsiv
  • anterograde Amnesie
  • muskelrelaxierend
  • Nebenwirkung
  • Verlegung der Atemwege
  • paradoxe Reaktion
  • Generell werden Diazepam in einer Dosierung von 5-10 mg i.v. gegeben. Auch Kinder benötigen eine relativ hohe Dosis im Vergleich zum Erwachsenen.

    Ältere und sehr alte Patienten allerdings vertragen Benzodiazepine nicht besonders und reagieren mit Verwirrtheit, Blutdruckabfall und sogar Apnoe. Aus diesem Grund muss Diazepam hier sehr vorsichtig in einer Dosierung von max. 2,5 mg gegeben werden.
    Bei Midazolam sollte noch geringer dosiert - maximal 1,75 mg (=1/4 Ampulle verdünnt) oder besser gänzlich darauf verzichtet werden.

    Besondere Vorsicht ist geboten bei Vorliegen einer Arteriosklerose oder einer respiratorischen und zirkulatorischen Insuffizienz. Prinzipiell soll ein sedierter Patient immer monitorisiert werden!

    DORMICUM®

    Midazolam
  • Ampulle: 1ml = 5mg
  • Ampulle: 3ml = 15mg
  • 0,1- 0,2 mg/kg i.v.
  • 0,2- 0,4 mg/kg intranasal
  • 0,4- 0,6 mg/kg p.o.
  • Midazolam ist wie Diazepam ein Benzodiazepin mit wesentlich ausgeprägterer Wirkung. Midazolam wirkt in höherer Dosierung wie ein Hypnotikum und hat sich in der Notfallmedizin bestens bewährt.

    Auch bei Kinder kann Dormicum als Sedativum gut eingesetzt werden. Intranasal verabreicht in einer Dosierung von 0,2-0,4 mg/kg ist ein rascher Wirkungseintritt zu erwarten (Wirkungseintritt in 5 - 10 min). Die intranasale Applikation ist allerdings schmerzhaft.
    Für Kinder wurde auch ein süßlicher Midazolamsaft entwickeln, welcher in einer Dosierung von 0,4- 0,6 mg/kg p.o. gegeben wird. Die Wirkung tritt spätestens nach 20 min ein.

    Bei alten Leuten ist Midazolam nur im Zusammenhang einer Narkose sinnvoll einzusetzen. Ansonsten sollte Diazepam bevorzugt werden.

    KONTRAINDIKATIONEN beachten

    Myasthenia gravis
    (Alkohol-) Intoxikation
    sehr alte Menschen

    Bei Überdosierung verstärken sich die beschriebenen Symptome entsprechend.
    Eine tödliche Dosis - Benzodiazepinvergiftung - scheint es nicht zu geben!

    Anmerkung: Die Medikamentenwahl und deren Spezialitätenname sind keine Empfehlung einer speziellen Herstellerfirma und stehen in keinster Weise mit meiner Person in Verbindung. Es sind jene Medikamente, die bei uns im NEF mitgeführt werden.


    Suche Home Inhaltsverzeichnis 30 31 32 35 36

    Notfallmedizin/Notfallmedikamente
    Benzodiazepine - Diazepam, Midazolam
    © 8.2.2002 by Anton Ernst Lafenthaler / Michael Deutinger
    mm-bdzp